Im Bereich Wohnen beschäftigt der Verein über 40 Teilzeitangestellte, die in neun Wohngemeinschaften, im Betreuten Einzelwohnen und im Betreuten Paarwohnen tätig sind.


Wohngruppen


Zu unseren Wohngruppen finden Sie ausführliche und detaillierte Informationen hier.


Betreutes Einzelwohnen


Das Angebot des Betreuten Einzelwohnens gilt für psychisch kranke Menschen zwischen 20 und 50 Jahren mit eigener Wohnung oder Zimmer, die mit individuell gestalteter Betreuung ein Leben außerhalb der Klinik führen können und für die eine Wohngemeinschaft nicht in Frage kommt. Siehe hierzu im Detail die Seite Betreutes Einzelwohnen.


Betreutes Paarwohnen


Mit dem Betreuten Paarwohnen bieten wir Paaren, bei denen beide Partner psychisch erkrankt sind, die nötige Unterstützung, um außerhalb einer Klinik oder eines Heimes ein selbständiges Leben miteinander in der eigenen Wohnung zu führen. Der Fokus liegt hierbei auf der Paarbeziehung. Siehe hierzu im Detail die Seite Betreutes Paarwohnen.


Teamsitzungen und Supervision


Durch die verschiedenen Teamsitzungen stehen die Mitarbeiter des Vereins in einem regelmäßigen Austausch. Jedes Team trifft sich wöchentlich zur Teambesprechung. Die Langzeitwohngruppen treffen sich zur Supervision der WGs mit Strukturangebot. WG IV und WG VII haben eigene monatliche Termine zur Supervision mit einem psychiatrieerfahrenen Nervenarzt, die therapeutisch orientierten WGs werden von einem analytisch ausgebildeten Supervisor unterstützt. Die Kollegen, die im Betreuten Einzelwohnen tätig sind, treffen sich wöchentlich zum BEW-Team. Beim Bereichsteam, welches einmal im Monat stattfindet, kann man sich WG-übergreifend austauschen. Etwa alle zwei Monate treffen sich alle Mitarbeiter von hipsy e. V. zum Gesamtteam im Büro der Verwaltung.

Weiter...


Die einzelnen Kapitel


Die Geschichte des Vereins


Leitbild und Aufgaben


Die ehrenamtliche Arbeit


Die professionelle Arbeit


Entscheidungswege


Die Finanzierung


Vernetzung und Kooperation